Du hast ein Hobby und möchtest es mit anderen teilen? Dann erstelle dein eigenen Blog. Es ist gar nicht so schwer, man muss allerdings einiges beachten um bekannt zu werden und Leute auf seinen Blog zu locken.

 

1. Blog-Plattform

Es gibt Plattformen, wo du kostenlos deinen Blog erstellen kannst. z.B. WordPressJimdoWix .

Auf der Webseite Ultrapress kannst du dir mal durchlesen, welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Plattformen haben.

Es gibt auch Plattformen die monatlich kosten z.B. Ionos. Dort muss man monatlich einen gewissen Betrag bezahlen, man bekommt aber dafür ein paar Zusatzleistung, die man bei den kostenlosen Plattformen nicht bekommt.

Es ist auch die Frage mit welcher Software man arbeiten möchte. Ich habe meinen Blog bei Ionos angelegt, allerdings nur, weil mein Mann mal in jungen Jahren eine Domin angemeldet hat. Ich arbeite mit WordPress und bin sehr zufrieden.

2. Domin festlegen

Du musst dir überlegen welche Domin du haben möchtest. Es sollte natürlich eine sein, die zu deinem Thema passt. Möchtest du einen Blog rund ums Wandern erstellen? Dann sollest du eine Domin nehmen die dazu passt. Wie www.wanderlust.de . Natürlich muss diese Domin auch frei sein 🙂 Bei manchen Plattformen kann man die Domin erstellen, aber sie gehört nicht dir, sondern der Plattform. Da muss man sich ein bisschen schlaulesen.

3. Webseite erstellen

Bevor du deine Webseite mit Inhalten fütterst, würde ich erstmal Plugins runterladen und installieren. Diese kannst du z.B. in WordPress ganz einfach unter dem Menüpunkt “Plugnis” finden und installieren.

Sozial Median Buttons, Seo, Inhaltsverzeichnis und viele mehr sind sehr sinnvolle Plugins um deine Seite angenehmer zu gestalten und auch Besucher auf deine Seite zu locken.

Auf der Webseite Blogmojo kannst du dir anschauen, welche Plugins wichtig für WordPress sind und was genau sie machen. Die Seite ist generell wird toll geschrieben und hat mir am Anfang sehr geholfen.

4. Mit Inhalten füttern

Jetzt kommt das, warum du den Blog überhaupt erstellt hast. Das ggf. recherchieren, schreiben und gestalten der Beiträge.

Du solltest regelmäßig Beiträge erstellen, nicht nur weil deine Leser dich sonst nicht mehr verfolgen, sondern damit du bei den Suchmaschinen nicht immer weiter nach hinten landest und am Ende komplett unter gehst.

Bevor du deinen Blog bekannt machst (durch Sozial Media, Blog-Foren usw.) würde ich mind. 5 hochwertige Beiträge schreiben.

Deine Beiträge sollten ca. 1000 Wörter enthalten, mit Bildern und/oder Unterüberschriften anschaulicher gemacht werden.

weiteres

Hier kannst du dir durchlesen wie du deinen Blog im Internet bekannter machst.

Hier kannst du lesen, wie du dich bei google usw. registrierst um in der Suchmaschine aufzutauchen.

Hier kannst du lesen, wie du deinen Blog bei Sozial Medien bekannt machst.

Please follow and like us:
0 0 votes
Article Rating